Im Jahre 1964 erfüllte sich der Firmengründer Wilhelm Engelhardt den lange gehegten Wunsch, sich selbstständig zu machen. Zusammen mit seiner Frau eröffnete der gelernte Polsterer in Grebenhein ein Möbelfachgeschäft, das zunächst mit einer Ausstellungsfläche von 100 Quadratmetern auskommen musste.

Es dauerte über sechs Jahre, bis im nahe gelegenen Hofgeismar größere Räumlichkeiten erworben werden konnten. Im ehemaligen Edeka-Gebäude entstand eine Möbelfachausstellung, die für die damalige Zeit eine beachtliche Zahl unterschiedlichster Einrichtungen präsentierte.

Die große Nachfrage und die Notwendigkeit, ein größeres Warenlager parat zu haben, führten zu dem Entschluss, ein ganz neues Möbelhaus zu erstellen. Anfang Mai 1984 wurde unmittelbar an das vorhandene Gebäude mit dem Neubau begonnen.